Wieskirche

Die Wieskirche in Wies (Gemeinde Steingaden) im so genannten Pfaffenwinkel ist eine bemerkenswert prächtig ausgestaltete Wallfahrtskirche. Ihr vollständiger Name lautet Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies.

In ihrer Art einzigartig, ist die Kirche ein wahres Rokoko-Juwel und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Mitte des 18. Jahrhunderts errichtete Kirche, befindet sich inmitten des traumhaft schönen Allgäus mit seinen weitläufigen Wiesen.

Geweiht wurde die Kirche dem „Gegeißelten Heiland“. Dabei handelt es sich um eine 1730 gefertigte Statue, in deren Augen die Bäuerin Maria Lory am 14. Juni 1738 Tränen entdeckte.

Zur Ausstattung der Kirche gehören neben einem wunderschönen Altarbild, ein Trompe-l’œil-Fresko, eine äußerst prachtvolle Orgel und zahlreiche Statuen und Fresken.

Im Jahr 1983 wurde die Wieskirche zum Weltkulturerbe erklärt und daraufhin komplett restauriert. Jedes Jahr zieht sie mehr als eine Million Menschen an. Am Besten überzeugen Sie sich selbst von diesem Rokoko-Glanzstück. Schon allein der Landschaft wegen, lohnt sich der Ausflug allemal.