Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen liegt am Fuße der Zugspitze. Der höchste Berg Deutschlands ist vom gesamten Ort aus zu sehen und ist Kulisse für bayerisches Brauchtum, Ammergauer Flair und die moderne Skisprung-Schanze.

Mitten in der beeindruckenden Bergwelt der Alpen gelegen, bieten sich dem Besucher Garmisch-Partenkirchens, neben sensationellen Aussichten auch einmalige Einblicke in bayerische Tradition. Daneben findet man im Ortskern eine Vielfalt an Geschäften und einladenden Cafes.

Der hübsche Ortskern allein ist schon einen Besuch wert. Die Prachtstraße durch die Ortsmitte ist gesäumt von traditionellen, geschmückten Häusern, wovon viele mit wunderschöner Lüftl-Malereien verziert sind.

Bekannt wurde der Ort zunächst durch die Austragung der Olympischen Winterspiele 1936. Die Alpine Skiweltmeisterschaft 1978 brachte wieder weltweiten Ruhm und 2011 wird Garmisch erneut zum Austragungsort der Weltmeisterschaft. Jedes Jahr findet hier das Neujahrsspringen auf einer der modernsten Skisprungschanzen der Welt statt.

Im Sommer bietet Garmisch-Partenkirchen zahlreiche Möglichkeiten aktiv zu werden. Traumhafte Wanderstrecken, wundervolle Radtouren, imposante Berggipfel zum Erklimmen, Schluchten zum Entdecken und Bergwiesen zum entspannen, sind nur ein kleiner Teil des großen Spektrums an Abwechslung, die der Ort zu bieten hat.

Im Winter präsentiert sich der Markt Garmisch-Partenkirchen im glitzernden Winterkleid. Neben Rodeln, Schneeschuhwandern, Langlaufen Spaziergängen und Schlittenfahrten, bietet sich dann die Möglichkeit auf Deutschlands einzigem Gletscherskigebiet auf der Zugspitze dem Wintersport zu fröhnen.

Egal ob in tief verschneiter Berglandschaft oder inmitten duftender Bergwiesen, egal ob Sommer oder Winter - die unberührte Natur, die Herzlichkeit der Menschen, das unverfälschte Brauchtum und die Schönheit von Garmisch-Partenkirchen, machen den Markt zu einem lohnenswerten Ausflusgziel.